Warnstreiks an Berliner Flughäfen: Flugausfälle in Schönefeld und Tegel

Warnstreiks an Berliner Flughäfen: Flugausfälle in Schönefeld und Tegel – Heute morgen um 4:00 Uhr begannen an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld Warnstreiks des Bodenpersonals, welche zum Teil zu erheblichen Beeinträchtigungen des Flugverkehrs führten.

Gut 2000 Mitarbeiter folgten dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi, welche der GlobeGround Berlin (GGB), deren Ableger Ground Service International (GSI) sowie dem Unternehmen Acciona angehören.

Für den Flughafen Tegel nun wird von vier Flugausfällen berichtet, doch ungleich schlimmer sieht die Lage wohl am Schönefelder Flughafen aus, an welchem bis zu 22 Flüge nicht durchgeführt werden konnten.

Darüber hinaus kam es auch zu zahlreichen Flugverspätungen, wobei weitere dieser Art aufgrund der Verzögerungen am Morgen auch nach Beendigung des Streiks um 10:00 Uhr nicht auszuschliessen sind.

Besonders betroffen von den Warnstreiks zeigte sich die Low Cost Airline und Schönefeld-Schwergewicht EasyJet, welche über Deutschland-CEO Haagensen ihren Unmut mitteilen liess: „Unsere Fluggäste, tausende Berlin-Besucher und Geschäftsreisende haben keinerlei Vertständnis für diesen Streik“.

Wenn Sie über Themen wie: Warnstreiks an Berliner Flughäfen: Flugausfälle in Schönefeld und Tegel stets auf dem Laufenden bleiben wollen: Newsfeed abonnieren!

Bild: © max

Themen: Aktuelles

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung:.

  • Aktuelle Reisenews

  • L´TUR