Hochwasser in Thailand: Tunnel gegen Überschwemmungen, 215 Opfer

Der Gouverneur der thailändischen Hauptstadt Bangkok, MR Sukhumbhand Paripatra, enthüllte am heutigen Tage einen Fünf-Jahres-Plan, um mittels vier riesiger Drainage-Tunnel zukünftigen Überflutungen der Metropole vorzubeugen.

Hochwasser-Thailand-BangkokAngesetzt auf ein Investitionsvolumen von rund 16 Milliarden Baht (US $ 53.000.000), beschrieb Sukhumbhand das Vorhaben wie folgt: „Die Tunnel werden wie unterirdische Autobahnen für das Hochwasser fungieren, welches schlussendlich den Fluss Chao Phraya sowie das Meer in einer Rekord-Geschwindigkeit erreichen wird.“

Dieses Unterfangen sei durch die geographische Lage Bangkoks in Thailand begründet, befindet sich doch die Stadt in jenem schalenförmigen Bereich, welcher dem ständigen Abfluss des nördlichen Wassers in den Golf ausgesetzt ist sowie aufgrund verstopfter Entwässerungssysteme regelmässig von Hochwasser heimgesucht wird.

Die nun von der Stadt beschlossenen, riesigen vier Tunnel sollen die Ablaufleistungen gegen die Flut von derzeit 90 Kubikmeter pro Sekunde auf 240 Kubikmeter pro Sekunde erhöhen.

Unterdessen stieg die Zahl der Todesopfer aufgrund der anhaltenden Überschwemmungen in Thailand auf mittlerweile 215.

Ein Mitglied des Landwirtschafts- und Genossenschaftsministeriums des Landes liess darüber hinaus verlauten, dass eine Erhebung der genauen Schäden in den ländlichen Bereichen frühestens in den nächsten 30 Tagen abgeschlossen sein könnte.

Wenn Sie über Themen wie: Hochwasser Thailand, Bangkok: Tunnel gegen Überschwemmungen, 215 Opfer stets auf dem Laufenden bleiben wollen: Newsfeed abonnieren!
Bild: (c) DW

Themen: Aktuelles

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung:.

  • Aktuelle Reisenews

  • L´TUR