Bahnstreik 2011: So ist die aktuelle Lage

Bahnstreik 2011: So ist die aktuelle Lage – Der von der Lokführer-Gewerkschaft GDL angekündigte Bahnstreik in Deutschland, welcher am heutigen Montag, dem 21.02.2011 starten sollte, lässt aus Sicht aller Reisenden glücklicherweise nach wie vor auf sich warten.

Bahntickets-günstigDie mögliche Arbeitsniederlegung tausender Mitarbeiter wurde bereits am vergangenen Mittwoch durch die Gewerkschaft Deutscher Lokführer in Berlin ausgerufen, und sollte einen Zeitrahmen von 3 Stunden am Starttag nicht übersteigen.

Hintergrund der neuerlichen Arbeitskampf-Massnahmen ist abermals die Forderung nach einem Branchentarifvertrag für die Lokführer, welcher von der Deutschen Bahn und weiteren Unternehmen bereits mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) in trockene Tücher gebracht wurde, sich jedoch lediglich auf den Nahverkehr erstreckt.

Von Seiten der GDL nun wurde in Bezug auf den konkreten Beginn des Bahn-Streik am heutigen Montag bisher keine genaue Aussage vernommen, wonach Stand 12:30 Uhr einem planmässigen Zugverkehr für alle Bahnreisenden nichts im Wege steht.

Zum momentanen Zeitpunkt wird unter Berücksichtigung der aktuellen Lage ein Beginn des Bahnstreiks für den heutigen Abend als im Rahmen des Möglichen erachtet – wir werden Sie an dieser Stelle jedoch über die neuesten Ereignisse rund um den Bahnstreik 2011 umgehend auf den Laufenden halten (Informationen auch unter der kostenlosen Servicenummer der Bahn: 08000 99 66 33).

Update 19:00 Uhr: Am morgigen Dienstag, dem 22.02.2011, soll aller Voraussicht nach zwischen 6:00 Uhr und 8:00 Uhr morgens der erste Warnstreik der GDL statt finden.

Wenn Sie über Themen wie: Bahnstreik 2011: So ist die aktuelle Lage stets auf dem Laufenden bleiben wollen: Newsfeed abonnieren oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!
Grafik: (c) NW

Themen: Aktuelles

Tags:

RSSKommentare (29)

Hinterlassen Sie einen Kommentar | Trackback URL

  1. Peter Wulnikowski sagt:

    Und täglich grüsst das Murmeltier…Diese Fatzken bei der GDL gehen mir langsam auf die Nerven…

  2. Steffi sagt:

    Weiss jemand wie es für NRW aussieht muss heute noch zurück nach Hause DANKE

  3. Buthan sagt:

    Geht mal davon aus, dass die heute abend streiken ! Wenn die gdl sowas ankündigt haben die eignetlich noch nie zurückgezogen, es ist ja schliesslich nur ein WARNSTREIK und deshalb soll er nicht auf dem rücken der leute ausgetragen werden, sprich findet erst nach feierabend statt!

  4. Sabine Mertens sagt:

    @ Buthan

    „Feierabend“ ist relativ! Wenn ich heute abend um 8 aus dem Büro komme und die Bahn dann streikt, kann ich mir auch nichts für diese ach so tolle Rücksichtnahme kaufen…Irgendwann muss es doch auch mal möglich sein, dass die Herren sich auch so einigen, mit der EVG hat es doch auch funktioniert…

  5. D-Zug sagt:

    Jaja, die Bösen von der GDL…aber wenn man sich mal anschaut, was so ein Lokführer momentan im Schnitt verdient, dann kann das einem schon übel aufstossen! -VOLLSTES VERSTÄNDNIS-

  6. Berufspendler sagt:

    EKELHAFT, solche Dinge auf dem Rücken der Berufspendler etc. auszutragen! Ich wünsche dem GDL-Tünnes heftigste Zahnschmerzen und überall streikende Zahnärzte! Knallkopp der….

  7. Frieda sagt:

    Mir kommen die Tränen, man, man es gibt noch genug die weniger verdienen und nicht Streiken können. Im Gegenteil wenn sie ständig zu spät kommen, können sie Ihren Job verlieren. Ist das gerecht. Ich habe KEIN VERSTÄNDNIS

  8. Frieda sagt:

    das alles geht auf unsere Kosten, Nachts nicht richtig schlafen, man muss ja ins Internet und lesen ob gestreikt wird oder nicht. Dann wieder der Druck, komme ich auch pünktlich nach hause. das kann man doch nicht lange durchhalten.

  9. T. Heinrichs sagt:

    Die haben doch einen Knall. Bei der Bahn ist alles überteuert, nichts funktioniert, Menschen werden verletzt und sogar getötet. Beim Personal ist mir niemand bekannt, der überhaupt fähig wäre einen Service-Beruf auszuüben. Ein absolutes Durcheinander. Während meines Studiums fuhr ich jeden Freitag und Sonntag mit der Bahn. Konnte nur Tickets im Zug lösen und habe in 3 Jahren, in der ich die Bahn benötigte, nicht einmal einen identischen Preis bezahlt. Niemand weiss dort irgendwas. Die sollen einen vernünftigen Beruf erlernen, was sie wahrscheinlich aufgrund Ihres IQ nicht können. Ein Bahnangestellter mit Schulabschluss, so der Eindruck, dürfte wohl eine Seltenheit sein. Und nun wollen sie auch noch mehr Geld, fürs Nichtstun und Nichtswissen. Toll.

  10. Bär sagt:

    Ja alles geht auf Kosten der Reisenden
    es ist einfach untragbar, so ein Verhalten der GDL
    KEIN VERSTÄNDNIS für so ein GETUE.

  11. Bär sagt:

    „D-Zug sagt:
    21. Februar 2011 um 13:22

    Jaja, die Bösen von der GDL…aber wenn man sich mal anschaut, was so ein Lokführer momentan im Schnitt verdient, dann kann das einem schon übel aufstossen! -VOLLSTES VERSTÄNDNIS-“

    mir kommen gleich die Tränen, was verdient denn eine Verkäuferin, einen Krankenschwester etc????????

  12. Gefahr sagt:

    Ich finde Die Bahnstreiks lächerlich, ich würde auch gerne mehr geld haben… und?? ich kann und darf nicht streiken. fertig… ich habe keine lust mehr als 3 Stunden mit der Bahn durch die gegend zu gondeln um nur zur arbeit zu kommen… die sollen langsam mal wider aufhören. Jedes Jahr der gleiche Scheiß…

  13. Rene sagt:

    Ich muß hier einigen Recht geben.
    In der Logistik Brache zum beispiel Verdinnen die einen Hungerlohn für die Arbeit die diese Leute machen, da Verdient der Lockführer sicherlich nen 1000 mehr und diese leute können auch nicht Streiken dann würden Sie Ihren Job Verlieren.
    Und es ist eine Unverschämtheit das immer auf Kosten der Berufspendler auszutragen.Die können nichts dafür und Zahlen jeden Tag ihr Ticket.

  14. dieJenny sagt:

    Also ich habe kein Verständnis ! Ich muss morgen mit dem ICE knapp 3 Stunden zu einem Vorstellungsgespräch fahren, und wenn ich wegen diesem Mist das Gespräch verpasse kann ich einen super Job knicken. Da kann man nur sagen : Vielen Dank GDL … ich krieg gleich das kotzen …

  15. Rainer sagt:

    Diese Volld…. von Lokführer sollen mal ihre Arbeit lieber richtig machen. Wenn die meisten nach Leistung bezahlt würden, dann würden sie mit Hartz 4 mehr bekommen.
    Wir haben über 3 Millionen Arbeitslose, von denen viele gerne zu diesen Bedingungen arbeiten würden.

  16. HM sagt:

    Streik ist ja ein legitimes Recht und dass die Lokführer zuwenig verdienen, kann man ja noch einsehen. Aber warum müssen immer die getroffen werden, die nichts dafür können, viel bezahlen und keinen Komfort dafür bekommen, nämlich die Pendler. Bestreikt doch die Strecken, wo auch die entsprechenden Geschäftsleute mitfahren, also die ICE-Strecken. Somit zieht sich die GDL nämlich den Unmut derer zu, die ihnen eigentlich sonst vielleicht wohl gesonnen wäre!

  17. JCT sagt:

    @HM: Die sollten einfach mal im Güterverkehr streiken, dass hätte den meisten Schaden und würde keine Reisenden oder Pendler treffen.

  18. Pferdefriedhof sagt:

    In Shanghai fahren die transrapid führerlos, werden also von einem pc gesteuert.Diese Technik gibt es bei uns mit Sicherheit auch.
    Also raus mit den Lokführer und rein mit den PCs.Dann können die Komiker von mir aus bis zum St Nimmerleinstag streiken

  19. Helmut sagt:

    @ HM: Völlig richtig!

    So, morgen zwischen 6 und 8 Uhr wird gestreikt, damit es wieder die größtenteils einfachen Leute mit der Monatskarte, die zur Arbeit müssen, trifft. Warum wird nicht einfach nur die stündliche ICE-Verbindung zwischen Bonn und Berlin, mit der die Ministerialräte zwischen den Bundesministerien pendeln, bestreikt? Das wäre wirkungsvoll. Aber vielleicht ist das politisch verboten worden …

  20. Ich sagt:

    Darf ich auch streiken, wenn ich eine Abmahnung für den ihren Rotz bekomm?! Nich jeder Chef hat dafür Verständnis! Und wer sind denn bitte die Leidtragenden?! Wir, die Arbeiter!!!! Ganzen Tag Kopf zerbrechen, wie man wieder nach Hause kommt, wie man das mit der Arbeitszeit auf die Reihe bekommt und und und…ey schämen sollten sich die ach so tollen Lokführer! Andere Leute verdienen weitaus weniger Geld als die!!! Sollen sich nicht so affig haben! ABSOLUT KEIN VERSTÄNDNIS!!!!

  21. sauerstein sagt:

    Sie bitten um Verständnis…? Ich denke das bekommen sie von mir definitiv NICHT. Ich muss morgen zum Flughafen und habe keine andere Möglichkeit außer die Bahn zu benutzen. Ich habe kein Verständnis,wegen eines Streiks meinen Flug zu verpassen und damit auch die letzte Gelegenheit meinen Freund in den nächsten 6 Monaten zu sehen. Können die nicht wie andere Menschen mit Sitzstreiks vor den Häusern der Firmenchefs streiken??!

  22. ASR sagt:

    Gegen Streiks auf Kosten der Pendler!

    facebook.com/pages/GDL-Gegen-Streiks-auf-Kosten-der-Pendler/189928177704524

  23. Erika sagt:

    Finds eine Frechheit, die Unschuldigen büßen dafür.

    Urlaubsgeld u. Weihnachtgeld kenn ich nicht, eine Gehaltserhöhung hatte ich seit Jahren nicht, und kann auch nicht einfach streiken wenn mir was stinkt…

  24. Nadine sagt:

    Dreckige Bahn !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wir sollten mal streiken! Einfach keine Bahn mehr fahren dann würde die mal sehen was sie davon haben! So ätzend ey -.-

  25. Eberhard sagt:

    @Nadine: Das muss ja nun wirklich nicht sein.

    Sind sie eventuell auch Arbeitnehmerin? Lohnerhöhungen oder Arbeitsplatzsicherheit ohne Streikdrohung gibt es heute leider nicht mehr. Streik ist niemals schön, schon gar nicht für die Betroffenen, aber es ist ein wichtiges und zeitgemäßes Mittel für alle Arbeitnehmer um ihre Interessen gegen teilweise übermächtige Unternehmen durchzusetzen. In diesem Sinne, Eberhard

  26. Helmut sagt:

    @Eberhard:
    Bei den von Ihnen zitierten „übermächtigen Unternehmen“, zu denen ich auch die DB zähle, übersehen Sie, dass es gerade diese Unternehmen nicht mehr im geringsten interessiert, ob ihre Kunden beeinträchtigt werden, solange der Profit stimmt. Früher haben Unternehmen Skrupel gehabt, dass Kunden leiden würden. Diese soziale Gewissen ist ihnen inzwischen völlig abhanden gekommen. Daher ist heutzutage ein Streik nicht nur niemals schön, er ist auch ein stumpfes Schwert geworden,
    so dass der Streik der GDL im Grunde überflüssig ist wie ein Kropf.

  27. T. Heinrichs sagt:

    Wenn man mal überlegt. Wir haben so viele Arbeitslose, selbst mit gefälschten Zahlen, immer noch genug. Ein paar Leute, mit IQ, wird es wohl geben. Werft die **** von der Bahn raus, nehmt Arbeitslose, gebt ihnen eine 3-Stunden-Kurs und sie können die jetzigen Lok-Führer ersetzen. Noch eines, werft alle, die aus dem ehemaligen **** sind, raus. Die werden nie irgendein Knowhow haben.

  28. Elmer Treaster sagt:

    Ich war in den letzten 2 Jahren Schüler und musste oft mit den Zügen der Deutschen Bahn fahren. Ich habe nur miserable Erfahrungen gesammelt. Dauernd gab es Verspätungen. 2009 war es am schlimmsten. Sämtliche andere Unternehmen wären schon auf Insolvenz. Aber so ein Staatsunternehmen darf sich wohl alles erlauben. Die DB ist einzigartig, da sie die Nachteile eines Arbeitgebers und die Nachteile des privaten Bereiches in sich vereint!! Nie wieder Deutsche Bahn!

  29. Dragon sagt:

    zum kotzen!!!

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung:.

  • Aktuelle Reisenews