Erdbeben Neuseeland, Christchurch: 75 Opfer, 300 vermisst

Erdbeben Neuseeland, Christchurch: 75 Opfer, 300 vermisst – Nach den heftigen Erdbeben in Neuseeland hat sich laut offiziellen Bekundungen die Zahl der Opfer auf 75 erhöht – Grund genug für die Regierung, den nationalen Notstand auszurufen.

Erdbeben-NeuseelandUrsache des Chaos im neuseeländischen Christchurch war ein Erdbeben der Stärke 6,3, welches zur gestrigen Mittagszeit die Stadt heimsuchte – zu diesem Zeitpunkt herschte in der Innenstadt Hochbetrieb.

Und bis zu 300 Menschen werden nach wie vor vermisst und könnten noch unter den Trümmern verschüttet sein – Hilfskräfte sind bereits fieberhaft auf der Suche nach Überlebenden in den zerstörten Gebäuden.

Der nun von der neuseeländischen Regierung ausgerufene, nationale Notstand wird insbesondere mit der Tatsache begründet, dass hierdurch der Einsatz der nationalen und internationalen Hilfen am Besten koordiniert werden könne.

Wenn Sie über Themen wie: Erdbeben Neuseeland, Christchurch: 75 Opfer, 300 vermisst stets auf dem Laufenden bleiben wollen: Newsfeed abonnieren oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!
Grafik: (c) geo

Themen: Aktuelles

Tags:

RSSComments (1)

Trackback URL

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung:.

  • Aktuelle Reisenews

  • L´TUR