Erdbeben Japan aktuell: Horror-Tsunami überfällt Küste!

Erdbeben Japan aktuell: Horror-Tsunami überfällt Küste! – Ein schweres Erdbeben der Stärke 8,9 hat einen verheerenden Tsunami ausgelöst, welcher am heutigen Morgen mitteleuropäischer Zeit die Küste Japans erreichte – das heftigste Erdbeben in Japan der vergangenen 140 Jahre.
Japan-Erdbeben-TsunamiDabei begann das Beben zunächst sehr beschaulich, von rund einer Minute war die Rede. Das anschliessende Hauptbeben löste jedoch einen Tsunami gigantischen Ausmasses aus, welcher die gesamte Infrastruktur der Nordostküste Japans lahm legte. 30 Minuten nach dem Erdbeben wankten immer noch einige Gebäude, von mehreren, gefährlichen Nachbeben war die Rede. Eine 10 Meter hohe Welle überrollte dabei weite Teile der Küstenregion.

Rund 50 grössere Feuer wurden bisher gemeldet, darunter ein Feuer in einem Atomkraftwerk, eine Ölraffinerie geriet in Brand sowie wurden darüber hinaus vier Millionen Menschen im Ballungsgebiet Tokios von einem Stromausfall heimgesucht.

Die Zahl der Opfer steigt stetig, nach neuesten Meldungen der Nachrichtenagentur Kyodo sind durch die Katastrophe bereits mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen.

Tausende Japaner irren derweil durch die Städte, der Verkehr ist lahmgelegt durch die zahlreichen Flüchtenden – es gibt keinen öffentlichen Verkersbetrieb mehr, Keine U-Bahnen fahren – es wird vermutet, dass die Ersatzbus-Transfers an der Masse der zu transportierenden Leute scheitern werden.

Erdbeben / Tsunami Japan: Atomarer Notstand ausgerufen

Laut neuesten Berichten wurde nun auch der atomare Notstand in Japan ausgerufen, welcher durch den gemeldeten Unfall im Atomreaktor an der Nordostküste begründet wird, wo laut dem Betreiber des Reaktors Feuer an einem Turbinengebäude entfachte.

Die japanischen TV-Sender bringen zur Zeit nur eine vorselektierte Auswahl an Bildern der Zerstörung in Umlauf, vereinzelte Medien erheben daher bereits den Vorwurf der „Manipulation“.

Unterdessen wurde die gesamte Pazifikküste sowie die Philippinen mit einer Tsumani-Warnung belegt – mittlerweile insgesamt 20 Länder, wobei auch die USA eine Warnung für Hawaii und die Westküste aussprachen.

Aussenminister Westerwelle bezeichnete das Ausmass als „dramatisch“ und hoffe, dass die Folgen nicht so schlimm seien, wie die Bilder befürchten lassen und bot Japan darüber hinaus konkrete Hilfe bei der Bewältigung dieser grossen Naturkatastrophe an.

Bisher gebe es keine Hinweise bezüglich deutscher Opfer vor Ort, wobei Westerwelle einräumte, dass die Kommunikationslage nach wie vor stark eingeschränk sei. 100 deutsche Staatsangehörige sollen sich noch im Nordosten Japans befinden.

Wenn Sie über Themen wie: Erdbeben Japan aktuell: Horror-Tsunami überfällt Küste! stets auf dem Laufenden bleiben wollen: Newsfeed abonnieren oder folgen Sie uns einfach auf Twitter!
Grafik: (c) DC

Themen: Aktuelles

Tags:

RSSKommentare (18)

Hinterlassen Sie einen Kommentar | Trackback URL

  1. Florian sagt:

    Unglaublich. Mein Mitgefühl gilt den betroffen Menschen und deren Angehörigen.

  2. Angelika sagt:

    Das ist alles schwer zu fassen. Vor allem, dass die Frühwarnsysteme nicht gegriffen haben??

  3. Lena sagt:

    Die armen Menschen dort..
    Verwandte von mir sind auch grad in Japan. ._.

  4. Anna-Kathrin sagt:

    Atomkraftwerk. atomarer Nottand – da sieht man also, was die Atomenergie bringt! Naturkatastrophen hebeln nun mal sämtliche Sicherheitsvorkerungen aus, was den Menschen der Kernkraft schutzlos gegenüber stellt!

    Und inzwischen sind die Japaner auf Hochtouren beschädigt, den absoluten GAU zu vermeiden! So schlimm ist es!

  5. Anonymous sagt:

    Naja, wenn es „nur“ der GAU ist, dann ist es kein Problem da der GAU der „Größte anzunehmende Unfall“ ist, also der den das Kraftwerk per Definition ohne größere Probleme aushält. Lediglich alles was darüber ist (Super-GAU) stellt ein Problem dar.

  6. Gauleiter sagt:

    @ Angelika

    Das Beben war seit langem erwartet worden – auch in der Stärke. Dass das Schäden in gigantischem Ausmaß geben würde, war bekannt.

  7. Jorja sagt:

    War ja wieder klar unser Guido muß seinen Senf dazu geben.
    Es ist wie immer was im eigenen Land passiert interessiert nicht : E-10 Chaos, Harz Blamage, Guttenberg usw. hauptsache wir sind nach aussen hin super. Kümmert Euch um das eigene Land.Verdammt nochmal. Wenn bei uns alles wieder im Lot ist dann können wir uns Gedanken um andere machen. Die Japaner kommen schon zurecht.

  8. Robert sagt:

    @Jorja: Dafür ist er Außenminister

  9. KA sagt:

    Es müssen bessere Schutzmaßnahmen getroffen werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  10. Ireneusz Cwirko sagt:

    Diese Erdbeben war vorhersagbar. Ich habe ein Tag vor dem starken Erdbeben davor gewarnt.

    forum.spiegel.de/showthread.php?t=30836&page=7

    Ich versuche schon seit zwei Jahren die Verantwortlichen zu überzeugen, dass die so genannte Wissenschaft eine Ansammlung von ahnungslosen **** ist die völlig unfähig sind irgend etwas von der Natur zu verstehen die aber sehr gut wissen wie man das Geld aus unseren Taschen zieht.

    Dieser Krake des Idiotentums hat viele Bereiche der Öffentlichkeit gut in Griff.
    Als Reaktion auf meine Warnung wurde ich z.B. bei Spiegel gesperrt. Stattdessen wurden die Menschen mit wissenschaftlichen Müll zugeschüttet obwohl allen klar sein muss dass die Wissenschaft von der Ursachen der Erdbeben keine Ahnung hat..

  11. Jürgen sagt:

    Was soll die ganze Aufregung und Entsetzen? Mich lässt das getue um alle Unglücke eiskalt. Es ist Teil unseres Lebens.
    Die Menschheit versteht einfach nichts mehr. Hallo Leute, wir sind Gast auf diesen Kometen. Er wird niemals untertan. Bleibt auf dem Teppich es geschied immer wieder bis Land unter. Grins

  12. Michael Schlemmer sagt:

    Es ist unfassbar was die Natur für mächtige Gewalt
    ausüben kann.
    All den Menschen gilt mein Beileid, den Betroffenen wünsch ich einen starken Willen und Geduldbeim Neuanfang.
    Wenn ich dann sehe was im nahen Osten von Menschenhand
    kaputt gemacht wird versteh ich die Menschen nicht die wegen ein bischen Macht sich gegenseitig das Leben zur Hölle machen.
    Danke

  13. anna sagt:

    omg die armen dort .. und dan auch noch der gau … heftig

  14. Anna Konken sagt:

    ooooooooooooohhhhhhhhhhhhmmmmmmmmmmmmmmmeeeiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnn Gooooooooooooootttttttttttttttt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  15. Simon Bettin sagt:

    Alter!! ich komm nicht drauf klar , ich bin zu tiefst erschüttert!!
    mein miitgefühl und meine trauer gilt den verstorbenen und ihren angehörigen!
    :'(((((((((((((((((((((((((((((
    ich habe schon sehr viel mitgeweint -.-

  16. Peter sagt:

    Ganz aktuell: Der GAU rückt immer näher! Der Betreiber schliest mittlerwiele eine Kernschmelze nicht mehr aus!

  17. Nach Aussage der Betreiber habe es heute eine kontrollierte Expolsion gegeben. „11 Arbeiter wurden verletzt“ ist damit nicht wirklich vereinbar. Ich hoffe das diese endlich das aus für die industriell genutzte Kernenergie ist. Der Glaube an die Beherrschbarkeit einer Kernschmelzung ist entsetzt. Wir sehen in den Nachrichten, wie ein Block nach dem anderen außer Kontrolle gerät. Aber zum Glück sind ja unsere Kraftwerke sicher, wenn es keinen terrorischtischen Anschlag gibt – wenn es kein größeres Erdbeben gibt wenn es kein Tsunami oder Hochwasser gibt und wenn es kein Technisches Versagen gibt.

  18. alina ... sagt:

    Das ist einfach erschreckend …wenn man die Bilder sieht und wenn man die neusten nachrichten hört !!! schlimm …

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung:.

  • Aktuelle Reisenews

  • L´TUR