„Hohes Venn“ Brand: Ermittlungen in der Eiffel beendet!

„Hohes Venn“ Brand: Ermittlungen in der Eiffel beendet! – Der Brand im Naturpark „Hohes Venn“, welcher seit gut einer Woche eines der beliebtesten Wander-Gebiete der Eiffel in Atem hielt, wurde nicht durch die Tat einer vorsätzlichen Brandstiftung hervorgerufen, wie die verantwortlichen Behörden nun mitzuteilen wussten.

Hohes-Venn-Brand-EiffelIm gleichen Atemzug seien laut offiziellen Angaben somit auch die weiteren Ermittlungen zur Ursache des Grossbrandes eingestelllt, welche eine tagelange Prüfung auf kriminelle Handlungen im Naturschutzgebiet „Hohes Venn“ bei Aachen zum Inhalt hatten.

Zur Chronologie: Am vergangenen Ostermontag brach im betroffenen Gebiet der Kalkeiffel ein Feuer aus, welches als Konsequenz gut ein Fünftel des in Deutschland und Belgien befindlichen Hochmoors „Hohes Venn“ vernichtete.

Etwaige Vermutungen, es handle sich dabei um Fahrlässigkeit wie beispielsweise durch das Wegwerfen brennnender Zigaretten, konnten laut polizeilichen Bekundungen nicht eindeutig nachgewiesen werden – ein entsprechender Fund an der Ausgangsstelle des Brandes, gelegen im Wandergebiet des „Hohen Venn“, sei ausgeblieben.

Trotz der Schadensbilanz von gut Eintausend Hektar partiell zerstörtem Pflanzen- und Naturgebiets wird seitens der Forstwirtschaft von einer spürbaren Erholung der Flora und Fauna des „Hohen Venn“ in den nächsten Wochen ausgegangen.

Wenn Sie über Themen wie: „Hohes Venn“ Brand: Ermittlungen in der Eiffel beendet! stets auf dem Laufenden bleiben wollen: Auf Facebook dabei sein oder folgen Sie uns einfach auf Twitter! Grafik: (c) rb

Themen: Aktuelles

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung:.

  • Aktuelle Reisenews

  • L´TUR