Erdbeben Spanien 2011: Neun Opfer und massive Schäden in Lorca

Erdbeben Spanien 2011: Neun Opfer und massive Schäden in Lorca – Die Zahl der Todesopfer nach dem schweren Erdbeben im spanischen Lorca (Region Murcia) ist nach offiziellen Meldungen am heutigen Tage auf mittlerweile 9 gestiegen.

Erdbeben-Spanien-2011Des Weiteren ergaben erste Schätzungen zur Schadensbilanz eine Zerstörung von womöglich rund 20.000 Wohnungen und Häuser in der Stadt Lorca (ca. 100.000 Einwohner), wobei auch die historische Altstadt von dem für Spanien äusserst überraschenden und ungewöhnlichen Erdbeben heimgesucht wurde.

Chronologie: Ein massives Erdbeben traf am frühen Abend des 11.05.2011 gegen 18:47 Uhr auf den Südosten Spaniens, wobei der entsprechende Wert auf der Richterskala mit 5,3 zu Buche stand.

Bereits 2 Stunden zuvor wurde in der Region Murcia ein signifikant leichteres Beben festgestellt. Das anschliessende Hauptbeben jedoch sorgte für herabstürzende Fassaden und die Zerstörung vollständiger Häuserblocks.

Erdbeben Spanien: Aufräumarbeiten und Hilfsaktionen


In der Konsequenz kam es zur Evakuierung tausender Einwohner der Stadt, welche seit Mittwoch im Freien oder in provisorischen Notquartieren leben, um dem Risiko eines weiteren Nachbebens zu entgehen.

Hoffnung bereitet der Bevölkerung zur Zeit zumindest die Tatsache, dass laut offiziellen Meldungen des zuständigen Ministeriums mittlerweile alle von den Trümmern verschütteten Straßen und Wege in Lorca befreit wurden sowie sich nach wie vor über 400 Soldaten und Hilfskräfte für notwendige, humanitäre Aktionen und die Suche nach eventuell weiteren Vermissten engagieren.

Darüber hinaus kommt es nach aktuellen Berichten am heutigen Tage zur Beisetzung der neun Todesopfer des Erdbebens von Lorca, welche in Begleitung von Ministerpräsident Zapatero sowie des königlichen Prinzenpaares Felipe und Letizia erfolgt.

Wenn Sie über Themen wie: Erdbeben Spanien 2011: Neun Opfer und massive Schäden in Lorca stets auf dem Laufenden bleiben wollen: Auf Facebook dabei sein oder folgen Sie uns einfach auf Twitter! Grafik: (c) global

Themen: Aktuelles

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung:.

  • Aktuelle Reisenews

  • L´TUR