Papst Benedikt: Deutschland-Besuch 2011 startet in Berlin!

Papst Benedikt: Deutschland-Besuch 2011 startet in Berlin! – Papst Benedikt XVI. möchte bei seinem Besuch in Deutschland und in der Hauptstadt Berlin viele Menschen treffen und den Glauben in die Herzen der Menschen bringen, so die offiziellen Verlautbarungen aus dem Vatikan.

Papst-Deutschland-BerlinDer oberste Repräsentant der katholischen Kirche und zugleich Staatsoberhaupt des Vatikans spricht außerdem bei seinem Deutschlandbesuch heute Nachmittag im Deutschen Bundestag.

Dem einhergehend ist aktuell eine umfassende TV-Übetragung angelaufen, welche insbesondere den Nachrichtensender N24 betrifft und in dessen Programm vom Papstbesuch live berichtet.

Papstbesuch Berlin 2011: Abgeordnete wollen Plenarsaal verlassen

Etwa 100 Abgeordnete wollen bei der Rede des Papstes den Plenarsaal indes demonstrativ verlassen. Hierbei handelt es sich in erster Linie um Abgeordnete der Linken, der Grünen und der SPD.

Vatikan-Sprecher Federico Lombardi sagte hierzu: „ Mir scheint, das ist sicherlich, sagen wir, kein sehr wohlerzogenes, höfliches Benehmen.“

Und weiter ließ der Geistliche verlauten: „Nur ob jemand dabei sein oder teilnehmen will, das hängt ganz von den Regeln und der Art der Versammlung ab, der diese Personen angehören“.

Papst Benedikt im Bundestag: „Neutralitätsgebot wird gebrochen“

Als Grund geben die betreffenden Parlamentarier unter anderem an, dass durch die Rede des Papstes im Bundestag das Neutralitätsgebot des Staates in religiöser Hinsicht verletzt wird.

Andere Abgeordnete kritisieren die politischen Ansichten des Papstes zu Fragen der Homosexualität, der Frage der Abtreibung und des Zölibats.

Eine große Gruppe von Abgeordneten kritisiert zudem den Umgang des Papstes mit den Missbrauchsfällen innerhalb der Kirche.

An die Adresse der Parlamentarier gerichtet, die der Rede des Papstes fernbleiben wollen sei erwähnt, dass derjenige der Toleranz von der Kirche einfordert, mit gutem Beispiel vorangehen sollte.

Papst in Deutschland: Benedikt XVI. spricht von Vorfreude

Zumal der Papst offiziell als Staatsoberhaupt des Vatikan im Bundestag spreche, so jedenfalls die Argumente der Befürworter innerhalb der Parlamentarierreihen.

Der Papst wird im Berliner Olympiastadion in großem Stil eine Messe feiern. Zuvor traf Benedikt XVI. auf Bundespräsident Wulff.

Der Papst selbst scheint sich jedenfalls auf den Besuch zu freuen, er sagte hierzu: „Ich freue mich schon auf Begegnungen mit vielen Menschen in Deutschland bei meinem Besuch in der Heimat.“

Wenn Sie über Themen wie: Papst Benedikt: Deutschland-Besuch 2011 startet in Berlin! stets auf dem Laufenden bleiben wollen: Auf Facebook dabei sein oder folgen Sie uns einfach auf Twitter! Grafik: (c) jb

Themen: Aktuelles

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung:.

  • Aktuelle Reisenews

  • L´TUR