ITB 2015 Berlin: Programm der Reisemesse beendet

ITB 2015 Berlin: Programm der Reise- und Touristikmesse in Berlin überzeugt, mehr als 180 Länder vertreten – Die Internationale Tourismus-Börse (ITB) 2015 ist die 49. ihrer Art. Auch diesmal präsentieren über 10.000 Aussteller zahlreiche Angebote zu den unterschiedlichsten Reisezielen.

ITB-2015-Berlin-Aussteller-Programm-Trends-ArtikelInsgesamt werden Reiseziele in 180 Ländern angepriesen. Bei der Messe im vorherigen Jahr konnten 174.000 Besucher gezählt werden und darunter befanden sich allein 114.000 Fachbesucher.

Das diesjährige Partnerland der größten Reisemesse der Welt ist die Mongolei. Den Trend in diesem Jahr markiert der Bereich des Kulturtourismus.

Auch ökologisch verantwortliches Reisen steht im Fokus der diesjährigen Fachmesse. Aber auch der Aktivurlaub, im Sinne eines Abenteuerurlaubes bildet eine der Schwerpunkte in diesem Jahr.

Normalpreis an der Tageskasse 15 Euro

Die ITB 2015 ist seit dem 4. März für Fachbesucher geöffnet und für das breite Publikum in der Zeit vom 7. bis 8. März. Geöffnet ist die Fachmesse für Fachbesucher durchgehend von 10 bis 18:00 Uhr und für andere interessierte Besucher am 7. und 8. März ebenfalls von 10 bis 18:00 Uhr.

Die ITB 2015 findet auch dieses Jahr wieder auf dem Messegelände in Berlin statt. Für Privatbesucher kostet die Tageskarte im Online-Ticketshop zwölf Euro, die Tageskarte an der Tageskasse hingegen kostet 15 Euro.

Studenten zahlen acht Euro und Kinder unter 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen haben freien Eintritt. Insbesondere im Lichte der derzeitigen weltweiten politischen Krisen präsentiert sich die Reisebranche trotzdem als relativ standfest und solide. Experten gehen davon aus, dass auch das laufende Jahr für die Reisebranche ein gutes Jahr sein wird.

Reisebranche erwartet auch 2015 Umsatzplus

Davon geht auch der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft, Michael Frenzel, aus. Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft spricht von einem Wachstum zwischen 1,5 und zwei Prozent für das laufende Jahr.

Auch erwartet der Experte keine Auswirkungen durch den Mindestlohn für die Branche. Allerdings könnte im Hinblick auf den Luftreiseverkehr durch die jüngsten Pilotenstreiks ein kleiner Dämpfer erfolgen.

Im internationalen Vergleich sind die deutschen Flughäfen nämlich bereits zum Teil deutlich hinter der ausländischen Konkurrenz zurückgefallen. Dennoch dürfte die ITB 2015 erneut dokumentieren, dass die Bundesbürger zu den reisefreudigsten Bürgern der Welt gehören.

Grafik: (c) cc/mueritz

Themen: AktuellesDeutschlandEvents

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung:.

  • Aktuelle Reisenews

  • L´TUR