Public-Viewing EM 2012: Deutschland feiert in diesen Städten

Wenn am Samstag die Fußball-EM 2012 für Deutschland beginnt, hofft man nicht nur auf den Public-Viewing-Events in Berlin, München, Düsseldorf oder Hamburg das Sommermärchen der WM von 2006 wieder aufleben zu können.

EM 2012 Public-Viewing ArtikelAuch im Jahr 2012 werden bei der Europameisterschaft wieder viele kleine Fangruppen in Deutschland im Rahmen des Public-Viewing in Zelten, Biergärten und Gaststätten die EM verfolgen und die heimische Mannschaft anfeuern.

Ob in Hamburg, Berlin oder in München, allerorts wird der Jubel und die Trauer erschallen, wenn die deutsche Mannschaft spielt, siegt und verliert. In Hamburg gibt es beispielsweise im Hamburger Fanstadion in der Nähe vom Millerntor ein riesiges Public-Viewing mit bis zu 70000 Fans.

Public-Viewing: Auch auf Usedom geht es hoch her

Auch auf der Insel Usedom, nicht unweit der polnischen Grenze soll das Public-Viewing das EM-Fieber anheizen. In Nordrhein-Westfalen wird es größere Veranstaltungen in Köln und Dortmund geben.

In Bochum soll die größte Outdoor-Videoleinwand des Ruhrgebietes stehen. Aber auch in anderen Städten des Ruhrgebietes und des Rheinlandes soll es hoch hergehen.

Wohl kaum eine Gaststätte wird in diesen Tagen ohne Fernsehgerät auskommen, sofern diese Gäste an den Tagen haben möchten. In München soll insbesondere am Münchener Olympiastadion eine Fanmeile für Stimmung sorgen.

Fliegt Deutschland schon in der Vorrunde raus?

Fraglich bleibt allerdings, ob Deutschland bei dieser Europameisterschaft die Vorrunde übersteht. Die Probleme im Spiel gegen die Schweiz wirkten indes wie ein Schock.

Fussballreisen: Flughafen Berlin-Tegel: Lufthansa erwartet weitere Engpässe

Deutschland hat mit den Niederlanden, Dänemark und Portugal nicht gerade leichte Gegner. Insbesondere wenn, man berücksichtigt, dass die Testspiele im Vorfeld nicht gerade schmeichelhaft ausgingen, darf daher zumindest angezweifelt werden, ob sich das Sommermärchen von 2006 wiederholt.

EM 2012: Spanien als Topfavorit ohne Euro

Wünschenswert wäre es, ob sich dies bei der Fussball-EM 2012 allerdings bewahrheitet, darf indes nicht erwartet werden.

Allerdings ist Deutschland eine ausgewiesene Turniermannschaft und das könnte die Chance für die Mannen von Jogi Löw bedeuten. Als heimlicher Favorit gilt indes Spanien. Finanziell pleite, fußballerisch überzeugend, so ließe sich ein spanischer Sieg bei der EM umschreiben.

Auch interessant: Red Bull Flugtag in Mainz: 150000 Zuschauer feiern Rekord-Event

Dennoch gilt es ab Samstag der deutschen Mannschaft bei der EM 2012 die Daumen zu drücken, ob am heimischen Fernsehgerät oder bei einem der zahlreichen Public-Viewings ist dabei eigentlich egal.

Wenn Sie über Themen zum EM 2012 Public-Viewing in Deutschland stets auf dem Laufenden bleiben wollen: Auf Facebook dabei sein oder folgen Sie uns einfach auf Twitter! Bsp. Grafik: (c) mrd

Themen: Aktuelles

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung:.

  • Aktuelle Reisenews

  • L´TUR