Flughafen-Streik Düsseldorf und Hamburg 2013 sorgt für Chaos

Umfassender Flughafen-Streik in Düsseldorf und Hamburg: Im Februar 2013 streikt erneut das Sicherheitspersonal an deutschen Flughäfen. Aktuell sind der Airport Düsseldorf und der Hamburger Flughafen vom Streik betroffen.

Flughafen-Streik Duesseldorf Hamburg 2013 AktuellWie Sprecher beider Flughäfen mitteilten, können über die Hälfte der ursprünglich geplanten Flüge am heutigen Donnerstag nicht abheben. Seit 4:00 Uhr morgens streikten die Beschäftigten des privaten Sicherheitsdienste. Aufgerufen zum Streik hatte die Gewerkschaft Verdi. Noch bis Mitternacht soll der Streik des Sicherheitspersonals andauern.

Ursprünglich rechnete der Flughafen Düsseldorf am heutigen Donnerstag mit 48.000 Passagieren. In Hamburg sollten 17.200 Fluggäste abgefertigt werden. Am Morgen hatte bereits die Lufthansa zahlreiche Flüge ab Düsseldorf und Hamburg ersatzlos gestrichen.

Flughäfen in Düsseldorf und Hamburg: Zahlreiche Flüge gestrichen

Bedingt durch die Streikmaßnahmen kam es auch indirekt an anderen deutschen Flughäfen zu Störungen von Flugverbindung. Bereits in den frühen Morgenstunden bildeten sich in Hamburg an den Sicherheitskontrollen lange Schlangen wartender Reisender. Bereits um 3:00 Uhr früh standen viele Fluggäste an den Schaltern und hofften noch vor Beginn des Streiks abgefertigt zu werden.

Derzeit beträgt die Wartezeit in den Terminals mehrere Stunden, so eine Sprecherin des Hamburger Flughafens. Am Düsseldorfer Flughafen legten nach Angaben der Gewerkschaft Verdi rund 400 Beschäftigte die Arbeit nieder.

Insgesamt 122 Starts und 61 Landungen wurden am frühen Morgen in Düsseldorf annulliert. Die Gewerkschaft Verdi fordert für die 34.000 Mitarbeiter der Sicherheitsbranche in Nordrhein-Westfalen Gehaltserhöhungen zwischen 2,50 Euro und 3,64 Euro pro Stunde mehr. Die Arbeitgeber boten jedoch für die rund 24.000 Mitarbeiter in den unteren Lohngruppen lediglich 40 Cent pro Stunde mehr an.

Flughafen-Streik: Reisende reagieren mit Unverständnis

Ziel ist laut Verdi, für die Sicherheitskräfte eine Lohnerhöhung durchzusetzen, die einen Stundenlohn von 16 Euro brutto am Flughafen in Düsseldorf ermöglicht.

In Hamburg soll ein Stundenlohn von 14,50 Euro erreicht werden. Derzeit gilt in der untersten Tarifgruppierung ein Stundenlohn von 8,23 Euro als normal. Während die Tarifparteien um Gehaltserhöhungen und die Vermeidung derselben streiken, sind die Reisenden an den Flughäfen stinksauer.

Weiterlesen: Flughafen-Streik: Diese Entschädigung könnte Ihnen zustehen!

Während Geschäftsreisende auf die Bahn umsteigen können, trifft es vor allem Fernreisende, die sich zum Teil seit Wochen auf Ihrem Urlaub gefreut haben. Diese haben kaum Verständnis für die Streikmaßnahmen.

Grafik: (c) cc/daspaddy

Themen: Aktuelles

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Bitte sagen Sie uns Ihre Meinung:.

  • Aktuelle Reisenews

  • L´TUR